Eindrücke aus dem Wald

EIN TAG IM WALD

Mit allen Sinnen die Natur entdecken und „be-greifen“

 

Sonnenstrahlen durchdringen den Waldbaldachin. Irgendwo ertönt der Ruf des Eichelhähers und ganz in der Nähe klopft ein Specht gegen einen Baum. Es riecht nach Nadeln und feuchter Erde. Mit diesen Eindrücken kommen wir im Wald an. Ein spannender und erlebnisreicher Tag wartet auf uns. Am Bauwagen angekommen, geht jeder erst einmal seinen eigenen Ideen und Bedürfnissen nach.

 

Waldsuppe kochen, mit Freunden ein tiefes Loch im Sand graben, gemeinsam auf Grashüpfersuche gehen.

 

An der Werkbank hämmern und feilen ein paar Kinder. Daneben hat sich eine kleine Gruppe gebildet, die mit Töpfen, Eimern und Stöcken Musik macht. Auf einer Bank bekommen Kinder ein Bilderbuch vorgelesen….

 

Es ist Zeit für den Morgenkreis. Die Klangschale stimmt uns ein, ruhig zu werden und zuzuhören.

 

Das Tageskind schickt den „Guten-Morgen-Gruß“ los, zählt die Kinder und bestimmt den Tag und das Wetter.

 

Im Anschluss helfen Bilderbücher, Lieder, Kreis- und Fingerspiele, aber auch Experimente und Gespräche, den Kindern die verschiedensten Themen nahezubringen.

 

Frische Waldluft macht hungrig. Gemeinsam lassen wir uns unsere Brotzeit schmecken und erzählen, was uns gerade so einfällt ….   Und dann?  -  Vielleicht machen wir einen Spaziergang durch den Feilenforst oder es gibt ein Angebot.

 

Mal schauen, auf was die Kinder Lust haben....
Und so gestaltet sich, je nach Jahreszeit und Wetter, jeder Tag ein bisschen anders. Und ist immer wieder aufs Neue ein Erlebnis.

 

Text von Nicole Prummer


EIN TAG IM WALD